Was bedeutet Köper?

Köperstoff ist erkennbar an der schräg verlaufenden Struktur des Stoffs. Das bekannteste Köpergewebe ist der Denim, der blaue Jeansstoff. Köperstoffe sind meist schwerer, strapazierfähiger und dichter als leinwandbindige Stoffe, das liegt an der Webart. Köperstoffe werden verwendet für alles, was Festigkeit und Dichte erfordert: Strapazierfähige Kleidung, schwere Vorhänge, Sofa- und Sesselbezüge, Kissen, Zelte und Planen, Matratzen, etc.

Wir führen Köper ausschließlich in Naturfaser, naturbelassen oder gefärbt, in verschiedenen Breiten. Auch in verschieden dichten Qualitäten: Fein gewebt, weich im Griff, oder schwer, dicht, dick. Sehen Sie sich um auf den entsprechenden Unterseiten. Bei Fragen melden Sie sich gerne.