Jacquardstoff - was ist das?

Benannt nach dem Franzosen J.M. Jacquard, der als erster eine Vorrichtung für Webstühle erfand, mit deren Hilfe man beliebig viele und komplexe Muster in Stoffe weben konnte. Jacquard-Stoffe haben also eingewebte kunstvolle Muster, mehr oder weniger aufwendig, aber immer gewebt und nicht aufgedruckt.

 

Beliebt sind Jacquardstoffe im Wohnbereich, als Bezugstoff für Sessel, Stühle oder Sofas, als aufwendiger dichter Vorhangstoff, aber auch für prachtvolle Bekleidung. 

 

Hier finden Sie die fein gewebten Jacquardstoffe, und bei den Wohntextilien die festeren Stoffe für Bezüge von Polstern.